Sibylle Friz

Musik
Theater
Kleinkunst

   

Sibylle Friz und Andy Lang
Celtic Spirit

Sibylle Friz&HerrhusBand mit Isa Fallenbacher
Komm zu mir in der Nacht ...

Else Lasker-Schüler, Liebesgedichte

Sibylle Friz&HerrhusBand
Das hört die Frau von heute!

Sibylle Friz&HerrhusBand mit Marieluise Müller
Von der Sehnsucht nach dem Meer

Sibylle Friz solo
Frauentöne

Sibylle Friz und Birgit Förstner
Barock au Chocolat

Sibylle Friz und Birgit Förstner
Alles Fromage!

Sibylle Friz und Birgit Förstner
Scheherazades Geheimnis

Sibylle Friz, Matze Brietz und Lutz Mays
Zweifelsdrei

Ausgewählte Programme
im Archiv

 

 

 

 

Sibylle Friz und Andy Lang
Celtic Spirit

 

Presse – Frankenpost 24.07.2017:
Lieder der Sehnsucht und irische Klangweiten

Andy Lang und seine Musikerkollegen wussten auf Schloss Thurnau zu überzeugen. Das Pulikum war ganz begeistert.

„... Es sind die Balladen, vom Song-Writer Andy geschrieben, der die Insel von außen betrachtet und ihr doch ganz verfallen ist. In seinem kehligen, gutturalen Gesang, den er an Harfe, Gitarre und Kalimba begleitet, spürt man auch den Gischt der Irischen See, das Rauh-Sanfte, die Melancholie eines Volkes, das, wie Heinrich Böll es in seinem "Irischen Tagebuch" notierte, vor allem Pfarrer, Nonnen und Prostituierte exportierte. Selbst Geistlicher, vermag Lang in die Seele und Mentalität der Iren zu schauen, die Songs sind davon beredter Ausdruck.

Neben ihm Sibylle Friz am Cello und an der Querflöte, die der Sehnsucht ein Gesicht geben. Besonders wenn sie zur Tin-Whistle greift, bringt sie das kleine Instrument zum Weinen, lässt es aber auch strahlend jubilieren. Und Wolfgang Rieß (Bass) hätte nicht einfühlsamer und behutsamer die Saiten liebkosen können. Man schlenderte mit dem Trio durch wunderchöne Parks, erlebt auch schottische Impressionen, der Segenswusch von Andy senkt sich wie ein Gebet auf die Zuhörer. Die das Meditative voll genießen, weil es ein Abend zum Insichgehen, in sich Hineinhorchen ist. .....“
(Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Frankenpost)

Mit beeindruckender Bühnenpräsenz und großem Charme erobert Andy Lang die Herzen seiner Zuhörer. Sein filigranes Harfenspiel kontrastiert die sonore Charakterstimme und die druckvoll gespielte Gitarre erdet himmlische Klänge. Melodien voller Sehnsucht und Texte mit Tiefgang verbinden sich zu einem eleganten Songwriting.

Mit beeindruckender Bühnenpräsenz und großem Charme erobert Andy Lang die Herzen seiner Zuhörer. Sein filigranes Harfenspiel kontrastiert die sonore Charakterstimme und die druckvoll gespielte Gitarre erdet himmlische Klänge. Melodien voller Sehnsucht und Texte mit Tiefgang verbinden sich zu einem eleganten Songwriting.

In weit über 1500 Konzerten im Bundesgebiet und Europa hat sich Andy Lang einen großen Fankreis erspielt. Die Nürnberger Nachrichten nennen ihn den „neuen Meister des Folk“. Für seine qualitativ hochwertige künstlerische Arbeit wurde er vom Landkreis Bayreuth mit dem Hauptkulturpreis 2007 ausgezeichnet.

Als musikalische Weggefährtin des Barden fügt die virtuose Cellistin Sybille Friz Wärme und Tiefe mit ihren erdigen Cellosounds zur Klangwelt Langs – und kontrastiert mit schnellen Jiigs und reels und  sehnsuchtsvoll gespielten Flöten und ihrer klaren Stimme!

Ein sinnlicher Konzertgenuss für Augen und Ohren, für Leib und Seele.

www.andy-lang.de

___________________________________________________________

Presse – HPE – 05.12.2017:
Seine Liebsten mehr achten –
Harfenklänge von Andy Lang beim Celtic Christmas Concert auf Burg Rabenstein

„... Und dies war die Botschaft des Abends: Achtsamkeit gegenüber seinen Liebsten. Akzeptanz der eigenen und fremden Schwächen, positiver Umgang mit den Unwägbarkeiten des Lebens. Einstimmung auf die Weihnachtstage, auf die Geburt des „Kindes“. Die Erinnerung an die damit verbundenen Werte. Und wer könnte diese Botschaft besser musikalisch vermitteln als Andy Lang mit seinem theologischen Hintergrund? Er erzählte Geschichten, ließ seine sonore Bassstimme erklingen und spielte Harfe und Gitarre. Sibylle Friz schaffte den ständigen Wechsel zwischen Cello, Altflöte und Gesang. Ein Genuss für Augen, Ohren und Herzen, der den Gästen hinter den mittelalterlichen Burgmauern geboten wurde. ....... Mit den besten Wünschen für eine schöne Advents- und Weihnachtszeit fand dieser einzigartige Musikgenuss ein festliches Ende. .....“
(Artikel komplett als PDF)

___________________________________________________________

Presse – Fränkischer Anzeiger 30.12.2016:
Stimmungsvolle Tradition

Andy Lang und Sibylle Friz entführten in die keltische Weihnacht

„... Zum ersten Mal hatte er die Multi-Instrumentalistin und Sängerin Sibylle Friz dabei, die virtuose Cello- Kaskaden, fröhliche Flötenmelodien und ausgetüftelte Gesangsarrangements zu Andy Langs Liedern erklingen ließ. Überhaupt waren die beiden ein Herz und eine Seele und ihre Stimmen und Instrumente harmonierten schwerelos – und sichtbar machte es den beiden Künstlern Spaß, miteinander zu wirken .....“ (Artikel komplett als PDF)

 

   Sibylle Friz   |   D-95448 Bayreuth   |   +49(0)171-2802482